Service für den DIY-Handel

Wir helfen Ihnen bei der Einhaltung der gesetzlichen Auflagen.

Die VerpackV (Verordnung über die Vermeidung und Verwertung von Verpackungsabfällen) schreibt vor, dass gebrauchte PU-Schaumdosen stofflich verwertet werden müssen. Sie werden als Sonderabfall eingestuft und dürfen nicht in den Restmüll, Gelben Sack, Weißblech- oder Bauschuttcontainer. Ferner fordert die Verpackungsverordnung, dass der Handel seine Kunden bereits am Point of Sale (POS) über die fachgerechte Entsorgung leerer PU-Schaumdosen informiert. 
Eine ausführliche Information für Ihre Mitarbeiter bietet unsere PDR-Broschüre "Gebrauchte PU-Schaumdosen – einfach Sammeln mit PDR".

Wir unterstützen Sie mit einem kostenfreien Servicepaket für Ihren POS.

Unser umfangreiches Werbematerial hilft Ihnen, sich bei Ihren Kunden als umweltbewusstes und serviceorientiertes Unternehmen zu präsentieren. Zudem können Ihre Kunden in der von uns kostenfrei zur Verfügung gestellten Rückgabestation ihre gebrauchten PU-Schaumdosen einwerfen.

Der Zusatznutzen für Sie: Ihr Kunde geht erfahrungsgemäß nicht mit leeren Händen nach Hause, sondern verbindet die Rückgabe der Dosen mit Neukäufen.

Eine Abholung der gesammelten PU-Schaumdosen können Sie hier beauftragen:

  • gebührenfrei über die Service-Telefonnummer: 0800 7836736
  • gebührenfrei über Telefax: 0800 7836737 (Ein entsprechendes Info- /Faxformular befindet sich in jedem Verkaufskarton.)
  • direkt online

Simple Show für das Rücknahmesystem von gebrauchten PU-Schaumdosen

Auf witzige Art zeigt das animierte Erklärvideo den geschlossenen Produktionskreislauf der PU-Schaumdose von der Herstellung bis zum Recycling und veranschaulicht die an dem Rücknahmesystem beteiligten Personen bzw. Schnittstellen.