Marketing

Interview mit Annette Schnauder

Du hast bei PDR im Servicecenter angefangen und bist nun im Marketing tätig. Wie kam es zu diesem internen Stellenwechsel und welche Vorteile brachte dieser für dich mit sich?

Ja, richtig, nach der Geburt meines ersten Kindes war ein Job in der Werbebranche in Teilzeit nicht möglich. Mit kleinen Kindern ist auch ein Arbeitgeber direkt vor Ort von großem Vorteil. Das Servicecenter war daher für mich ein guter Einstieg bei PDR. Als dann eine Stelle im Marketing frei wurde, habe ich mich gleich beworben und kann seitdem das Fachwissen aus meinem erlernten Beruf einbringen.

Als Mutter zweier Kinder ist es mit Sicherheit nicht immer einfach Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. In welcher Form unterstützt dich PDR dabei?

Ich konnte individuell meine Stunden aufstocken, je nach Alter und Bedürfnissen meiner Kinder. Wenn es sinnvoll ist, kann ich auch projektbezogen von zu Hause aus arbeiten. Fast zwei Jahre lang habe ich zwei Nachmittage zusätzlich vom Homeoffice aus Akquise für unser Servicecenter gemacht. Als Klassenelternsprecherin bzw. Elternbeirätin ist es teilweise erforderlich, in der Schule auch mal einen Vormittagstermin wahrzunehmen. Das ist hier nach Absprache jederzeit möglich. Die Stunden werden einfach zu einem anderen Zeitpunkt wieder nachgeholt.

Auch in puncto Gesundheitsförderung hat PDR seinen Mitarbeitern einiges zu bieten. Um was handelt es sich dabei genau und nutzt du diese Angebote?

Wir können zweimal pro Woche an einer Bewegungspause teilnehmen. Eine ausgebildete Trainerin macht 15 Minuten spezielle Übungen mit uns, um Verspannungen vorzubeugen. Das ist eine tolle Sache, während der Arbeitszeit etwas für die eigene Fitness zu tun. Gleichzeitig bekommt man den Kopf frei. Außerdem haben wir eine igb-Karte und können damit von Vergünstigungen rund um das Thema Gesundheit und Entspannung profitieren wie Kurse in Fitnessstudios, Physiotherapieanwendungen oder Eintritte in Frei- oder Thermalbäder. Solche Angebote nutze ich natürlich gerne.

PDR sieht sich als Spezialist im Bereich des stofflichen Recyclings. Identifizierst du dich mit der Tätigkeit des Unternehmens?

Sicher, denn das Thema Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung wird immer wichtiger und jeder Einzelne muss seinen Teil dazu beitragen.

Weitere Interviews lesen

Auszubildende zur Industriekauffrau

Interview lesen

Verantwortliche Elektrofachkraft

Interview lesen

Personalwesen / Projektmanagement

Interview lesen

Laborleitung / Qualitäts- und Umweltmanagement

Interview lesen

Wartung und Instandhaltung

Interview lesen

Auszubildender zum Mechatroniker

Interview lesen