Häufige Fragen

zum kostenfreien Abholservice von PU-Schaumdosen

Wer kann den kostenlosen Abholservice für PU-Schaumdosen nutzen?

Wenn Sie regelmäßig bzw. in größeren Mengen PU-Schaumdosen verwenden, steht Ihnen der kostenfreie PDR-Abholservice zur Verfügung. Ab einer Menge von 6 Karton (ca. 70 Dosen) holen wir die Bauschaumdosen mit einer Spedition kostenfrei bei Ihnen ab.

Kleinere Mengen und auch einzelne Dosen können Sie bei Ihrer kommunalen Sammelstelle abgeben. Auch viele Baumärkte nehmen gebrauchte Bauschaumdosen zurück. Eine Rückgabestelle in Ihrer Nähe finden Sie über unsere PLZ-Suche.

Jetzt Kartons abholen lassen

PDR-Tipp: Melden Sie sich beim Mein PDR-Abholservice an, um künftig unseren Abholservice noch schneller und einfacher zu nutzen.

Jetzt Kunden-Login einrichten

Wo entsorge ich einzelne PU-Schaumdosen?

Sie können einzelne PU-Schaumdosen bei Ihrer kommunalen Sammelstelle oder in vielen Baumärkten abgeben. Unsere PLZ-Suche zeigt Ihnen, wo Sie Rückgabestellen in Ihrer Nähe finden. Die PLZ-Suche umfasst bundesweit rund 3.000 Rückgabestellen für PU-Schaumdosen, so dass Sie sicher fündig werden. Auch wenn Sie nur einzelne Dosen oder Kleinmengen abgeben, bekommen Sie einen Entsorgungsnachweis.

Jetzt Rückgabestelle in meiner Nähe finden

Kann ich auch volle PU-Schaum-Flaschen zurückgeben?

Ja, PDR recycelt auch volle Bauschaumdosen. Zum Beispiel überlagerte Ware oder Fehlchargen. Wenn Sie davon größere Mengen zum Recycling abholen lassen wollen, bitten wir darum, dass Sie uns das kurz bei der Auftragserteilung mitteilen.

Welche Kosten entstehen, wenn ich PU-Schaumdosen entsorgen will?

Wenn Sie den Rücknahmeservice von PDR nutzen, entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten. Denn die Rückgabe und das Recycling der gebrauchten Bauschaumdosen, haben Sie beim Kauf der Dosen bereits bezahlt. Dafür steht dieses Zeichen:

Ab wie vielen Kartons kann ich die Bauschaumdosen von der Spedition abholen lassen?

Unsere Logistikpartner holen ab einer Menge von 6 Kartons (ca. 70 Dosen) leere PU-Schaumdosen bei Ihnen ab. Sammeln Sie hierzu bitte die Dosen in Kartons und lagern sie so, dass sie vor der Witterung geschützt sind. Die einzelnen Dosen jeweils senkrecht mit dem Ventil nach oben in den Karton stellen und den Karton zukleben.

Jetzt den kostenfreien Abholservice von PDR anfordern

Oder noch besser:
Wenn Sie öfters Kartons mit Bauschaumdosen zum Recycling abholen lassen wollen, empfehlen wir Ihnen unseren  kostenfreien Kunden-Login Mein PDR-Abholservice. Damit können Sie künftig noch komfortabler Abholungen beauftragen. 

Jetzt Kunden-Login einrichten

Bei kleineren Mengen als sechs Karton nutzen Sie bitte eine unserer rund 3.000 Rückgabestellen, die Sie mit unserer PLZ-Suche finden. In Ausnahmefällen stellt Ihnen PDR Retourenmarken (fertig ausgefüllt für jeden einzelnen Karton) für den Postversand zur Verfügung. Ihnen entstehen somit keine Versandkosten. Bitte geben Sie die Kartons dem Paketzusteller der DHL mit. Auch Postboten mit Lieferwagen nehmen diese an. Sie können die Kartons natürlich auch an Ihrem Postschalter abgeben. Wenden Sie sich über die kostenfreie PDR-Hotline (0800 7836736) an unser PDR-Servicecenter.

Wie lange dauert es nach der Auftragserteilung, bis die Kartons zum Recycling abgeholt werden?

Wir holen die Kartons (Mindestmenge: 6 Kartons à 12 Dosen) innerhalb einiger Wochen nach Auftragserteilung bei Ihnen ab. Auch bei der Abholung achten wir auf den Umweltschutz. Das heißt, dass wir Sie in die nächste Tour in Ihrer Region einplanen. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Der Logistikpartner meldet sich einen Tag vorab bei Ihnen wegen des Termins!

Wie sollen die Kartons mit den gebrauchten PU-Schaumdosen gepackt werden?

Nutzen Sie am besten die Originalverkaufskartons oder unsere kostenfreien PDR-Rücksendekartons. Stellen Sie die gebrauchten PU-Schaumdosen mit dem Ventil nach oben senkrecht hinein, verschließen Sie die Kartons mit Klebeband und lagern Sie diese witterungsgeschützt.

Jetzt Dosen abholen lassen

PDR-Tipp: Original-Kartons nutzen

Wenn Sie PU-Schaumdosen kartonweise verwenden, stellen Sie diese nach Gebrauch einfach zurück in den Original-Verkaufskarton, der gleichzeitig als Rücksendekarton dient. Bei fehlenden oder beschädigten Originalkartons senden wir Ihnen gerne kostenfrei Rücksendekartons für die nächste Abholung zu, wenn Sie dies im Abholformular angeben.

Wo kann ich ausgehärteten Bauschaum entsorgen?

Der ausgehärtete PU-Schaum ist umweltneutral und daher ungefährlich. Er kann über den Restmüll entsorgt werden.

In welchen Müll kommt Bauschaum? Ist Bauschaum Bauschutt?

Ja und nein!

Ja! Ausgehärteten Bauschaum können Sie einfach im Baumischcontainer oder im Restmüll entsorgen. Er ist gegenüber der Umwelt neutral und kann problemlos entsorgt werden.

Nein! Gebrauchte PU-Schaumdosen sind wegen ihrer Restinhaltsstoffe und auch wegen der Druckgasverpackung als gefährlicher Abfall eingestuft. Außerdem sind ihre Inhaltsstoffe zum Wegwerfen viel zu schade. Sie müssen deswegen als Sonderabfall entsorgt werden und gehören auf gar keinen Fall in den Baumischcontainer, , den Gewerbemüllcontainer, den Restmüll oder in den gelben Sack!

Jetzt Bauschaumkartons abholen lassen Rückgabestellen für Einzeldosen in meiner Nähe finden

Warum gehört Bauschaum nicht in den gelben Sack?

Gebrauchte Bauschaumdosen sind als gefährlicher Abfall eingestuft und dürfen deswegen nicht in den gelben Sack. Ausgehärtete Bauschaumreste sind keine Verpackungen und gehören deswegen auch nicht dorthin.

Warum sollen gebrauchte PU-Schaumdosen unbedingt zum Recycling bei PDR?

Der Gesetzgeber stuft gebrauchte PU-Schaumdosen abfallrechtlich als gefährlichen Abfall ein und schreibt die stoffliche Verwertung vor. Daher gehören sie nicht in den Restmüll, Gelben Sack, Weißblech- oder Baumischcontainer. Die gesetzlichen Grundlagen finden Sie hier.
PDR bietet die optimale Lösung. Die europäischen Hersteller von PU-Schaumdosen gründeten 1993 das Unternehmen PDR – Produkte durch Recycling. Im oberfränkischen Thurnau werden deutschlandweit gesammelte PU-Schaumdosen einschließlich der Restinhalte vorwiegend stofflich verwertet.

Was macht PDR mit den PU-Schaumdosen?

PDR führt gebrauchte PU-Schaumdosen der stofflichen Verwertung, also einem hochwertigen Recycling zu. Es werden mehr als 95 % der Dose einschließlich ihrer Restinhalte verwertet, davon rund 80 % stofflich. Mehr zu unserem Recyclingsystem erfahren Sie hier.

PDR-Tipp: Original-Kartons nutzen

Wenn Sie PU-Schaumdosen kartonweise verwenden, stellen Sie diese nach Gebrauch einfach zurück in den Original-Verkaufskarton, der gleichzeitig als Rücksendekarton dient.

Bei fehlenden oder beschädigten Originalkartons senden wir Ihnen gerne kostenfrei Rücksendekartons für die nächste Abholung zu, wenn Sie dies im Abholformular angeben.

Was verbirgt sich hinter den Buchstaben PDR?

PDR steht für „Produkte durch Recycling“. Wir sind der Recyclingspezialist mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der PU-Chemie und im Kunststoffbereich und entwickeln individuelle Lösungen für gebrauchte Produkte und Produktionsreste. Mit stofflichem Recycling zu neuen Produkten! Informationen zu unseren wiederverwertbaren gewonnenen Produkten finden Sie hier.

Sie haben weitere Fragen?

Sollten Sie hier keine Antwort auf Ihre Frage finden, erreichen Sie uns über unsere kostenfreie PDR-Hotline 0800 7836736 oder über das PDR-Kontaktformular.


Nichts mehr verpassen:

Erhalten Sie 2x jährlich aktuelle Informationen zu PDR und PU-Schaumdosen-Recycling bequem per E-Mail.

Jetzt kostenlos anmelden